05.12.2022

Networking und konkrete Projekte: COMPAMED 2022 brachte internationale Medizintechnikakteure zusammen

Die COMPAMED 2022 setzte Themenimpulse für die Medizintechnik-Branche
Quelle: IVAM
05.12.2022

Die COMPAMED hat ihren Status als weltweit führender Marktplatz für medizintechnische Verfahren und Komponenten erneut unter Beweis gestellt: Fast 700 internationale Unternehmen der Medizintechnik-Zulieferindustrie informierten das Fachpublikum in den Hallen 8a und 8b umfassend über Technologie-Trends und Zukunftspotenziale. Die COMPAMED, die erneut in Synergie zur Medizintechnikmesse MEDICA vom 14. bis 17. November in Düsseldorf stattgefunden hat, zeigte das Portfolio an Komponenten und Verfahren für digitalisierte und mobile Medizingeräte für Diagnostik und Therapie. 

Auch auf dem größten Gemeinschaftsstand der Messe, präsentiert vom IVAM Fachverband für Mikrotechnik, gab es miniaturisierte Hightech-Lösungen für die Medizintechnik zu sehen. Auf der Gemeinschaftsfläche präsentierten 47 Aussteller aus neun Nationen neben miniaturisierten Bauteilen, Optik und Präzisionstechnik auch Sensoren, Aktoren und Sensorsysteme, Mikropumpen, Beschichtungen, smarte Textilien sowie Fertigungs- und Bearbeitungsverfahren und technische Dienstleistungen.

Miniaturisierung ermöglicht Digitalisierung, Mobilität und Energieeffizienz von Medizintechnik 

Die Digitalisierung von medizintechnischen Geräten und Verfahren bleibt hochaktuell. Das Einsatzfeld für smarte Sensorik gewinnt im Zuge gesellschaftlicher Herausforderungen wie dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen enorm an Bedeutung. „Wearables“ - tragbare und vernetzte Geräte, die Vitalparameter oder Medikation überwachen und Daten übermitteln und auswerten sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg in eine digitalisierte Medizin und verbesserte Optionen im Bereich stationärer und häuslicher Pflege. Das Thema war sowohl auf dem Produktmarkt als auch auf dem Forum im Rahmen verschiedener Sessions präsent.

Internationale Kontakte zwischen Anwendern und Herstellern standen im Fokus

Zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie wurden auch die messebegleitenden Möglichkeiten zur Kontaktanbahnung wieder angeboten und erfolgreich genutzt. Internationale Kooperationen und Geschäftsanbahnung waren insgesamt in diesem Jahr sehr präsent auf der COMPAMED und der parallel stattfindenden MEDICA. „Insbesondere der Synergieeffekt zwischen den Messen wurde in diesem Jahr besonders positiv bewertet. Viele Aussteller der MEDICA sind als interessierte Kunden bei der COMPAMED gewesen. Besonders das Fachforum in der Halle 8a und die Networking-Veranstaltungen waren hier Anlaufpunkte. Die Firmen freuen sich ebenfalls über die große Internationalität und bewerten die Qualität der Kontakte als sehr vielversprechend,“ berichtet IVAM-Geschäftsführer Dr. Thomas R. Dietrich.  

COMPAMED HIGH-TECH Forum setzte Themenimpulse für die Branche

Das messebegleitende Fachforum gilt als internationaler Expertentreffpunkt und wurde von den Besuchern auch in diesem Jahr sehr gut angenommen: Mehr als 1300 Messebesucher besuchten die 62 Vorträge an allen vier Messetagen. Ein Highlight im Rahmen des Forums war die ganztägige Internationalisierungs-Session „Europe meets USA - High-Tech for Medical Devices“, welche die Zusammenarbeit im Bereich der Medizintechnik zwischen Komponentenherstellern, Geräteherstellern und Anwendern aus Europa und den USA vertiefen sollte. Insbesondere die, teilweise persönlichen, Motivations- und Entwicklungsgeschichten der vorgestellten Innovationen stießen auf großes Interesse beim Publikum. Beim anschließenden Networking wurden Gespräche zwischen Fachleuten aus der medizinischen Praxis, der Produktentwicklung und der technologischen Grundlagenforschung vertieft und Folgetermine verabredet. 

Nachfrage auf Vor-Pandemie Niveau

Die ausstellenden Firmen und Institute der IVAM-Gemeinschaftsfläche waren erneut hochzufrieden mit den Besuchern der COMPAMED. Ein Großteil der Austeller bewertete die Qualität der Leads als „gut“ oder „exzellent“. Etliche Unternehmen haben sich direkt vor Ort bereits für die eine erneute Teilnahme im Jahr 2023 vormerken lassen. Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten des IVAM-Produktmarkts „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2023 sind im Internet unter https://www.ivam.de/events/compamed_2023 zu finden.

Empfohlene Artikel

24.07.2023

Sichern Sie sich ein kostenloses Ticket. Besuchen Sie den IVAM-Gemeinschaftsstand auf der Medical Fair Thailand. Zur Premiere des Gemeinschaftsstandes im neuen …

02.11.2022

Die COMPAMED ist der international führende Marktplatz für Zulieferer der medizinischen Fertigung. Nach den Pandemiejahren 2020 und 2021, warten in diesem Jahr wieder …

20.12.2023

Die COMPAMED, die in Düsseldorf im November parallel zur MEDICA stattfand, hat sich als herausragende Plattform für Schlüsseltechnologien in der …

Empfohlene Veranstaltungen

11.11. - 14.11.2024
Produktmarkt "High-tech for Medical Devices" und "COMPAMED HIGH-TECH FORUM" in Halle 8a, F29 (IVAM Lounge)
06.03. - 08.03.2024
Entdecken Sie die Zukunft der Photonik mit IVAM
03.06.2024, 15:00 - 17:30
Smart Implant Technology: Innovative Production and Future Applications