International Business

Erfolg trotz Protektionismus – Medizintechnikmesse in den USA

Auf der ganzen Welt sind protektionistische Tendenzen auf dem Vormarsch. Länder, die früher Vorreiter eines offenen und freien Welthandels waren, schotten sich ab und bauen Schranken und Hürden auf. Populistische Politiker kommen in entscheidende Positionen und zerstören über Jahre gewachsene Strukturen, um vermeintlich ihre nationale Wirtschaft zu unterstützen. Die USA nehmen auch hier eine Vorreiterposition ein.
IVAM InSide

Wie wirkt sich die EU-DSGVO eigentlich auf das Bruttoinlandsprodukt aus?

Als im Frühjahr 2018 der Ruf nach konsequentem und dokumentiertem Datenschutz nicht mehr zu überhören war, bekamen wir ein schlechtes Gewissen. Wir dachten, wir wären spät dran. Dann haben wir uns das Thema vorgenommen und festgestellt, dass wir auch irgendwie zu früh dran waren, weil die Datenschutzbeauftragten und Aufsichtsbehörden an manchen Stellen selber nicht wussten, wie man die EU-DSGVO interpretieren und implementieren soll.
International Business

Business mit Japan: Was ist in Japan anders als in Deutschland?

Japanern und Deutschen werden ähnliche Eigenschaften zugeschrieben: fleißig, ordnungsliebend, bodenständig, konservativ. Der Mittelstand ist in beiden Ländern sehr stark, ein Motor der wirtschaftlichen Entwicklung. Trotzdem ist die Geschäftsanbahnung zwischen deutschen und japanischen Firmen nicht so einfach: Der Grund liegt laut einschlägigen Experten in den kulturellen Unterschieden!
IVAM InSide

Es kann so einfach sein - holen Sie sich den IVAM-Marketingpreis!

Bald ist es wieder so weit und IVAM vergibt den Marketingpreis für außergewöhnliche Marketingmaßnahmen. Doch was heißt das für mich und mein Unternehmen? Muss ich jetzt den Betrieb lahmlegen um alle Kräfte für die Erstellung der Bewerbung zu bündeln? Die Antwort lautet "Nein"!
International Business

"Human health is a high good and it is protected worldwide by special regulations."

IVAM Managing Director Thomas R. Dietrich is active as a specialist coordinator for international business relations, regional advisor and delegation leader. He regularly accompanies small and medium-sized enterprises on their way into international markets, especially in Asia.
Society

„Die nachgewiesenen Möglichkeiten von E-Health und Mobile-Health werden heute de facto noch nicht genutzt“

Das Interview mit Herrn Dr. Dutiné, welches wir Ende 2016 für das Magazin »inno« zum Thema „Digitalisierung in der Medizintechnik“ mit ihm geführt haben, hat an Aktualität noch nichts eingebüßt. Anlässlich der neuen Position im IVAM-Beirat von Herrn Dr. Dutiné veröffentlichen wir das Interview mit ihm an dieser Stelle erneut.